Warum sind alle Produkte von Lord of Tofu glutenfrei?

Warum sind alle Produkte von Lord of Tofu glutenfrei?

Lord of Tofu verwendet in seiner Produktion keinerlei Weizen oder andere glutenhaltige Getreide!

Dabei sind wir jetzt keine Brot-macht-dumm-Anhänger und wir lieben auch Spaghetti & Co.

Aber die Zahl der Menschen, die Weizen nicht vertragen, wächst ständig, neue Screening Untersuchungen gehen davon aus, dass sogar einer von 200 Menschen betroffen sein könnte.

Dabei gibt es natürlich unterschiedliche Formen der Glutenunverträglichkeit bis hin zur echten Allergie, der Zöliakie. Von Zöliakie Betroffene dürfen nicht mal kleinste Mengen von glutenhaltigem Getreide zu sich nehmen, da das Gluten ihre Dünndarmzotten schwerwiegend schädigt und sie sich sofort richtig krank fühlen.

Gesunde Zotten sind aber für alle Menschen wichtig: Zotten sind Ausstülpungen in der Dünndarmschleimhaut und hier werden die Nährstoffe, Mineralstoffe und Vitamine in Blut und Lymphe aufgenommen. Das heißt ohne Zotten würden wir verhungern.

Aber nicht nur Gluten kann den Darm schädigen, sondern auch eine unausgewogene oder ungesunde Ernährung. Deswegen gilt für alle, egal ob von Unverträglichkeiten betroffene oder nicht:

Weniger Stärke- und Kohlenhydrate-haltige Lebensmittel zu sich nehmen. Da gerade die glutenfreien Ersatzprodukte zu viel Stärke und Kohlenhydrate enthalten, sollte man seine Ernährung bewusst umstellen.

Der deutsche Allergie- und Asthmabund schreibt auf seiner Homepage:

„Und wer seinen Körper kennt weiß, dass ein Übermaß an Kohlenhydraten nicht nur dick macht und Blutzuckerturbulenzen verursacht, sondern auch für „dicke Luft“ im Darm sorgt: Blähungen, festsitzende Luft und wechselnde Stuhlgänge sind dann vorprogrammiert.“

Quelle: https://www.daab.de/ernaehrung/darm-im-fokus/darmerkrankungen/zoeliakie/

So kommen wir zur Empfehlung mehr Eiweiß zu essen, z.B. Tofu! Lord of Tofu ist ja kein Ersatzprodukt für Nudeln, Müsli & Co. Es geht vielmehr darum die Schwerpunkte bzw. Mengen etwas zu verschieben. Zum Beispiel also wenig Nudeln mit viel Sauce!

Und auch generell mehr pflanzliches Eiweiß als tierisches Eiweiß zu sich nehmen tut dem Körper gut! Es gibt neuste Studien, wonach gerade im Alter zwischen 20 und 60 eine Ernährung, die auf tierisches Eiweiß verzichtet, einen enormen Gesundheitsvorteil, also auch ein geringeres Krebsrisiko mit sich bringt!

Besonders beliebt sind unsere veganen Fleischalternativen, z.B. unsere veganen Würstchen. Und gerade hier können sich die Zöliakie betroffenen freuen und auch die, denen Weizeneiweiß (Gluten) schwer im Magen liegt:

Im Gegensatz zu anderen veganen Würstchen, die meisten Weizen oder anderes Getreide enthalten, sind unsere Tofu-Würstchen natürlich glutenfrei und trotzdem knackig und mit Biss!

Unser Repertoire an veganen Würstchen, die sich alle für Grill und Pfanne eignen:

  • Tofu-Griller, Art Rostbratwürstchen mild geräuchert
  • Smoked Tofu Hot Dogs (geräuchert)
  • Tofu-Currywurst

Hier findet Ihr mehr Infos über unsere Würstchen und anderen Grill-Produkte:

https://lord-of-tofu.de/unsere-produkte/veganes-barbecue/

Auch die Zutat Soja-Sauce ist bei uns glutenfrei: wir verwenden ausschließlich Tamari, das aus Wasser, fermentierten Sojabohnen und Meersalz besteht (normalerweise wird Shoyu verwendet, das noch zusätzlich aus Weizen hergestellt wird).

In manchen Produkten verwenden wir Hefeflocken (statt dem kritisch angesehenen Hefeextrakt), diese sind ebenfalls glutenfrei und sind mit Reis statt mit Weizen hergestellt.

Warum wir ausschließlich glutenfreie Produkte anbieten, hat also mehrere gute Gründe:

  1. Gesundes Angebot für Zöliakie-Betroffene vergrößern
  2. Clean Labeling: möglichst wenig Allergene im Produkt
  3. Fürs Wohlfühlgewicht: weniger Kohlenhydrate und Stärke, dafür gesundes pflanzliches Eiweiß
  4. Wellness für den Darm, der fermentiertes Soja besser verdauen kann als Weizen bzw. Gluten

 

Zum Abschluss noch schnell ein leckeres glutenfreies Gericht:

Ratatouille

Eine Sauce, die zu allem passt: zu Reis, Kartoffeln, (glutenfreien) Nudeln oder auch ganz ohne Kohlenhydrate

  • 2 Zwiebeln in einer großen Pfanne (ich nehme immer den Wok) mit Olivenöl andünsten
  • Ca.1kg Gemüse (es passt alles, was ihr im Kühlschrank oder im Garten findet: Karotten, Zucchini, Paprika, Auberginen) in mundgerechte Stücke schneiden und dazugeben
  • Ca. 300g Tofu nach Wahl, meine Lieblings-Tofusorte sind hier ganz klar die „Tofu-Tapas“ von Lord of Tofu (2 Packungen à 150g) https://lord-of-tofu.de/unsere-produkte/tofu-fuers-vesper/tofu-tapas/ ebenfalls zugeben und alles zusammen ca. 5 min anbraten
  • Dann 200g frische Tomaten hinzugeben oder alternativ 1 Dose Tomaten.
  • 1-2 Würfel Gemüsebrühe; Sojasauce, Kräutersalz oder nur Salz und frische Kräuter dazu
  • Alles ca. 20min köcheln lassen, evtl. noch Wasser hinzufügen.
  • Dann abschmecken und genießen.

Eignet sich auch großartig zum Einkochen im Glas.

Guten Appetit

wünscht Euch Dörte von Lord of Tofu