Tofu-Kochbuch als E-Book

Leckere Tofu-Rezepte

Foto "Chili con Tofu" von Zoë und Merlin

Tofu-Kochbuch von The Film People

Was hat Vanlife mit Vegan zu tun? Reisen als Hauptberuf ist wahrscheinlich der Traum von vielen, die es gleichzeitig aber nie ernsthaft in Erwägung ziehen und sich lieber von zu Hause aus auf Youtube die Filmchen von sogenannten „Aussteigern“ anschauen. So wie ich das auch gerne mache!

Genau so ist es mit dem Thema Vegan, viele würden sich auch gerne vegan und gesund ernähren, aber… Zum Glück brauchen wir ja auch nicht ein paar perfekte Leute, sondern ganz viele, die es unperfekt machen und ab und zu mal auf Reisen gehen (oder in den Wald in der Nähe) und ab und zu vegan kochen.

Dafür habe gerade ein tolles Tofu-Kochbuch gefunden. Hier findet Ihr stimmungsvolle Fotos von leckeren veganen Gerichten, gekocht auf Reisen im Camper-Van! Lasst sie Euch sich selbst mal vorstellen:

 

„Wir sind Zoë und Merlin.

Zusammen mit unserer Hündin Lotta bereisen wir in unserem selbst ausgebauten Camper Van die Welt. Beruflich sind wir Filmemacher*innen, privat teilen wir die Begeisterung fürs Kochen und gutes Essen. Mit unserer Umstellung zu einer veganen Ernährung haben wir eine ganz neue Vielfalt in der Küche kennengelernt. Und als wir dann Tofu für uns entdeckt haben, hat sich eine ganz neue kulinarische Welt aufgetan. Wir hoffen mit unserem Kochbuch "How to Tofu" auch andere mit unserer Begeisterung für Tofu anstecken zu können. Wir sind davon überzeugt, dass Tofu jedem Menschen schmecken kann!“

 

Hier der Link, unter dem man das Kochbuch als E-Book kaufen kann:

https://www.thefilmppl.shop/products/how-to-tofu-33-vegane-rezepte-ebook

 

Und hier schon mal ein Rezept aus dem Kochbuch zum Reinschmecken:

CHILI CON TOFU

4 Portionen

mittel

ZUTATEN

FÜR DAS TOFUHACK:

1 mittlere Zwiebel (gewürfelt)

400 g Tofu (fein gebröselt)

4 EL Ketchup

2 TL Tomatenmark

2 EL Sojasoße

2 EL Wasser

1 Prise Smoked Paprika

Salz, Pfeffer

 

Oder einfach

2 Packungen TOFU-HACK von Lord of Tofu (2x200g), fertig gewürzt und da mit geräuchertem Tofu hergestellt, bekommt ihr quasi das Smoked-Paprika-Gewürz inklusive!

Dann das Tofu-Hack direkt zu den Zwiebeln geben und mit Schritt 4 weitermachen.

 

FÜR DEN EINTOPF:

2 Knoblauchzehen (fein gewür­felt)

1 Dose Bohnen (400 g, schwarz)

1 rote Paprika (gewürfelt)

1 kleine Dose Mais (150 g)

2 EL Tomatenmark

1 Dose Tomaten (400 g, passiert)

400 ml Wasser

SONSTIGES:

1/2 TL Oregano

1 Messerspitze Zimt

2 Stücke Schokolade (80 %)

 

ZUBEREITUNG

1. Zwiebel mit Öl in einen großen Topf geben und auf mittlerer Stufe für 5 Min. anbraten.

2. Tofu zu den Zwiebeln geben. Großzügig salzen. Unter gelegentlichem umrühren ca. 10 Min. braten, bis der Tofu knusprig ist.

3. Aus Ketchup, Tomatenmark, Sojasoße, Wasser, Smoked Paprika, Salz und Pfeffer eine würzige Soße anrühren. Zum Tofu in den Topf geben und unterrühren.

4. Tofuhack für 5-10 Min. auf mittlerer Stufe goldbraun braten.

5. Knoblauch, Bohnen, Paprika, Mais und Tomatenmark dazugeben. Gut verrühren und für ca. 3 Min. braten.

6. Passierte Tomaten und Wasser dazu geben.

7. Oregano, Zimt und Schokolade dazugeben, mit Salz abschmecken. Zum Kochen bringen.

8. Topf abdecken und für mindestens 30 Min. auf niedriger Stufe köcheln lassen. Gelegentlich umrühren. Vor dem Servieren abschmecken.

 

Meine Empfehlung:

Eigentlich wollte ich Euch noch schreiben, dass Ihr, obwohl das Originalrezept „Chili con Carne“ heißt, weder Carne (Fleisch) noch Chili (scharf) verwenden müsst. Jetzt habe ich in dem Rezept aber auch gar kein Chili als Zutat gefunden…

Also jeder nach seinem Gusto: mild oder doch ganz hot mit viel Chili!

 

Bereitet man das Chili für Besuch vor, deren Geschmack man nicht genau kennt, kann man immer noch etwas Chili / Cayenne Pfeffer als Pulver oder auch eine Chili-Paste auf den Tisch stellen. Wir haben einen Freund, der längere Zeit in Indonesien gearbeitet hat, dem kann es sowieso nie scharf genug sein…

 Und dann natürlich meine Empfehlung für die dosenfreie Variante:

1 Dose Tomaten = 400g frische Tomaten

1 Dose Kidneybohnen = 200g getrocknete Kidneybohnen, am Abend vorher einweichen und vorkochen oder für das Gericht eine längere Kochzeit einplanen (ca. 1 Stunde)

1 Dose Mais = abgeschabten Mais von 2 frischen Maiskolben

Jetzt gibt es ja gerade noch regionale frische Tomaten und Maiskolben. Seit den ersten kalten Tagen habe ich wieder Lust auf Eintöpfe wie diesen hier. Im Winter ist dann eher die Dosen-Variante wieder empfehlenswert. Oder Ihr kocht jetzt größere Mengen für den Winter ein.

Und wer hat’s übrigens erfunden, das Chili con Carne? Auch wenn ich da zuerst an Mexiko denke, gibt es wie so oft keine eindeutige Herkunft, sondern das Rezept entstand durch verschieden Einflüsse. Laut Wikipedia haben die amerikanischen Ureinwohner so ihr Fleisch haltbar gemacht und die Mexikaner kochen gerne mit Chili, Mais und Paprika. Und Bohnen waren ein Grundnahrungsmittel auf der ganzen Welt in den vorigen Jahrhunderten und für eine vegane Ernährung die beste Basis, sei es als gekochte Kidneybohne oder als Tofu, auf Deutsch die geronnene Bohne.

 

Guten Appetit!

Liebe Grüße

Dörte von Lord of Tofu